Impressum Versand Hilfe AGB Widerrufsrecht Startseite
Über mich Bodensee -Chapter 25 Impressionen aus unserer Ausstellung Teamarbeit Unsere Puppe des Jahres 2018 Puppenmacherschule-Kursfotos Meine Puppengalerie Ihre Meinung, Fragen + Anregungen/Feedback

Puppe des Jahres 2016

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

„PAN“

gemarkt - „PARIS PAN“

PAN
ist eine sehr seltene und wenig bekannte Puppe. Diese wunderschöne Porzellanpuppe wurde um 1887 von Henri Delcroix in Paris hergestellt. (Nachzulesen in Coleman’s Enzyclopedia of Dolls, Vol.II).

Dieses french Bèbè gehört zu den begehrtesten und teuersten Puppen der Welt. Sie hat dicke Pausbäckchen. Die Ohren sind nur wenig ausmodelliert, jedoch durchstochen. Das Original trägt Hängeohrringe aus Bernstein! Ich habe auf einer Puppenbörse eine wunderschöne alte Bernsteinkette gekauft. Davon verwende ich die Perlen für die PAN.

Eine feine blonde Mohair-Perücke aus Paris passt genau zum runden Gesicht. Die Augenbrauen sind im Farbton angepasst, wobei die Unterbraue dunkler ist, als die Federung. Genauso wie bei den alten Bru’s ist die Strichführung und Schattierung der Brauen unterschiedlich. Sie hat schöne rote Wangen und auch das Kinn ist leicht gerougt. Die Augenlider sind lila schattiert. Die Augenhöhlen sind schwarz umrandet.

PAN hat wunderschöne Paperweight-Augen.

Gekleidet ist meine PAN mit einem außergewöhnlichen, braunen Seidenkleid im franz. Stil. Das Kleid ist mit vielen Fältchen und Steppnähten versehen und am Rock befinden sich breite Bänder. Ebenso aufwändig, mit Falten, Blumen, Federn und Spitzenrüschen ist der Hut gearbeitet. Dieser ist eine exquisite Ergänzung zum Kleid, das nach der antiken PAN von Mildred Seeley nachgearbeitet ist! Das Kleid ist meiner Puppenkleider – Designerin, Carmen, ganz traumhaft gelungen. Großes Kompliment!

Ergänzend zum Kleid trägt „PAN“ schöne weiche helle Stiefelchen und Handschuhe aus feinem Leder! Ein perfekter französischer Gliederkörper aus Papiermache mit losen Kugeln und festen Händen rundet das Projekt ab! (Alles von „Brauer’s“)

Ich finde, die PAN ist mir traumhaft gelungen. Die Bemalung, Tönung und Porzellanverarbeitung ist perfekt.

Jetzt kann die PAN jederzeit in meinem Studio in Kursen gemacht und natürlich auch fertig gekauft werden!